Berger des Pyrčnčes und ihre spannenden Abenteuer!
  Mai 2012
 

Berliner Bären Cup

Nach einer fast 7 Stunden langen Hinfahrt erorberten wir einen Stellplatz ......


und quartierten uns für 5 Tage in der Republik der Tiere ein


Es gab viel zu entdecken: sowohl für die Hunde als auch für die Hundebesitzer.
mit vielen informative Schautafeln zum Lesen und ausprobieren


weil Jester nach seinem letzten tollen Turnierwochenende in Wilhelmshaven (3.Platz A Lauf und 5.Platz im Jumping ) Turnierpause hatte, durfte er mit einer riesigen Begeisterung den Pet Walk machen. Für Quatsch war der Kasper schon immer offen.





Endlose Spazierwege führten an riesigen Spargelfeldern,  Wiesen und Waldwegen vorbei

Wer findet den kleinen verwunschenen Prinzen
Tja und zu guter letzt berichten wir dann mal über den sportlichen nicht ganz so erfolgreichen Teil. Babou hatte leider ( nennen wir es mal einen kleinen oder eher großen Hormonschub) und nur Augen und Nase für die vielen netten Berger Hündinnen. Selbst beim Start würdigte er Gerd erst nach dem Dis seine volle Aufmerksamkeit. So konnte jedensfalls eingehend auf das Kontaktzonentraining der Schwerpunkt gelegt werden. es reichte noch für einen 2. und 10. Platz



Er war jedenfalls von Brava und Bjou sehr fasziniert und hat sein volles Charmprogramm aufgelegt

Wir gratulieren hiermit allen Siegern des BBC 2012

auf der Rückfahrt mußten wir natürlich unbedingt einen keinen Abstecher zur Mourioche Zuchstätte machen , um mal wieder Welpenkuschelstunde einlegen zu können. Was nach über 12 Stündiger Fahrt eine willkommene Abwechslung war. Zwischendurch haben wir doch tatsächlich 4 Kilometer in der Stunde geschafft, weiß gar nicht wofür wir das WOMO brauchten, laufen hätte auch nicht länger gedauert.
Erstmal holen sich die Kleinen noch eine kleine Stärkung bei Bletta ab

schnell noch ein Verdauungsschläfchen

um dann für......... 5 Minuten Aktionprogramm

gähnend.........

wieder in einen Tiefschlaf zu fallen....Besuch ist ja so anstrengend

tja und da Mama Bletta noch kurz draußen ist, muß ja einer den Wachposten belegen




Niedersachsenmeisterschaft der Islandreiter


An diesem Wochenende tragen die Islandpferdereiter ihren Meistertitel in Lingen aus und als Isifan haben wir uns dieses Turnier natürlich nicht entgehen lassen.
Wir waren wieder super beeindruckt von der ruhigen Atmosphäre, die die Isländer ausstrahlen, wenn sie in ihren kleinen liebevoll abgesteckten Miniweiden ihre Pausen genießen: Wehe jedoch wenn sie auf der Ovalbahn losgelassen werden
.



Die Farbvielfalt ist genauso interessant wie bei den Berger des Pyrenees. Jeder einzelne Isländer ist einfach ein Unikat.


Wochenendausflug nach Nordrhein Westfalen

Zuerst ging unsere Reise nach Greven um bei den Wilden Kehrlen mit Nummer 1- 4 zu kuscheln. Das Welpen TV war super spannend und wir haben gestaunt wie munter die kleinen Damen mit knapp 5 Wochen schon waren. Zum Glück brauchten Jan und Wiebke bei uns keine Taschenkontrolle durchführen
Welpenkuscheln bei den:

wwww.wilde-kehrle.de

und dann ging es weiter zum Agilityturnier nach Gescher
Gerd und Babou haben endlich ihre lange Dis Liste durchbrochen. Vieleicht hat das Welpenkuscheln geholfen. Im A Lauf hat die beiden noch der kleine Sturz von Babou im Slalom aus den Bahnen geworfen, aber im Jumping lief dann alles rund und Babou hat mit einer super Zeit gewonnen. Tolles Turnier mit einer super Stimmung und wir werden bestimmt dort beim nächsten mal wieder nennen.


---------------------------
Herzlichen Glückwunsch Bletta
Die Zuchststätte du Mourioche hat wieder Welpen...
Welpenberichte unter
www.mourioche.de


©S. Lange


 Lauf in den Mai "Spontan Turnier" auf dem Platz der OG Holtriem

Ein paar hochmotivierte Agisportler haben Sonntag abend ein spontanes Turnier geplant und organisiert. Und so wie die Planung war das ganze Turnier, jeder Teilnehmer hat spontan mitgeholfen. Selten haben wir soviele Helfer zum Umbau auf den Turnierplätzen gesehen und egal ob Schreiber, Sprecher, Leinenträger...für jeden gab es irgendeine Aufgabe. Selbst das tolle Wetter hat zum gelingen beigetragen. Wir haben die tolle Stimmung genossen und uns die gute Laune durch unsere schlechte sportliche Leistung nicht vermiesen lassen. Babou und Gerd haben ihrer Dis Serie 2 hinzugefügt und Jester hat seinem Namen " Clown " alle Ehre gemacht und im A Lauf so getan, als wenn er zum ersten mal einen Agiparcour sieht. Dafür hat er dann mal alle Kontaktzonen getroffen. Man kann ja auch nicht alles haben


es ist zum Haare raufen


aber doch nicht wegen mir





 
  Insgesamt waren 32311 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=