Berger des Pyrčnčes und ihre spannenden Abenteuer!
  April 2013
 

Seltener Besuch
Beim Blick aus dem Fenster trauten wir gestern unseren Augen nicht.....Singvögel, Dohlen, Elstern etc. sieht man ja tagtäglich bei ihrer fleißigen Nestbauarbeit, aber das die es sich die Gans Martin in unserem Vorgarten gemütlich gemacht hat war schon ein wenig zum schmunzeln.


noch ein bißchen recken und strecken

und dann kann man in Ruhe den Vorgarten inspizieren

Am Abend wurde dann das Rätsel um die Mega zahme Gans aufgelöst, sie war nur einem Nachbarn aus der Nachbarschaft ausgebüxt. Vielleicht hätte es ihr bei uns ja besser gefallen

Babou fand das ganze jedoch haarsträubend oder ein wenig elektrisierend oder es ist seine neue Abwehrtaktik gegen Dudu ( Chamäleons haben damit ja auch schließlich Erfolg)



hat auch prompt funktioniert...er hat sich ein neues Opfer gesucht....na los jetzt gib mir endlich diesen Spielzeugknochen

dann halte ich eben solange fest, bist du losläßt.


Ausflug zur Küste

Eisiger Ostwind, Schnee und noch zugefrorene Gewässer fühlten sich in Greetsiel wie Minus 10 Grad an, aber als Hundebesitzer ist man ja für alle Wetterlagen immer bestens gerüstet.

bei einem ausgiebigen Spaziergang befürchteten wir ständig, das die beiden Leichtgewichte bei den starken Windböen gleich abheben würden. Die Geschwindigkeit dafür hatten sie jedenfalls schon.

Schiffe verfolgen macht aber auch Spaß.


und wenn die Krabbe Gretje in Sicht ist, ist es auch nicht mehr weit bis zum schönsten Fischerhafen an der Nordsee



Der Krabbenkutterhafen von Greetsiel.
Nachdem man sich dann bei Kaffee,Kuchen und einem Benimmspaziergang an der Leine durch den Ortskern von Greetsiel (für einen Berger des Pyrenees) gefühlte 2 Tage nicht flitzen durfte ging es auf dem Rückweg wieder mit Vollgas die Deiche rauf und runter

hatte ich schon erwähnt das wir vorher schon 2 Stunden spazieren waren......


 
  Insgesamt waren 32172 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=