Berger des Pyrčnčes und ihre spannenden Abenteuer!
  Dezember 2010
 

Weihnachtsidylle ohne Familienstreß

Wir genießen die Weihnachtstage mit langen Spaziergängen und ausgebiegen Schmuseeinheiten mit Polly......



Zwockel kämpft sich durch den Schnee


.....gleich hebt er ab und und und.....



.....und landet in einer Schneeverwehung



die Vögel passen sich der Umgebungsfarbe schon an



 

Polly genießt das kalte Klima, ähnelt doch eher ihrer Heimat Island, sie ist jetzt genau ein Jahr in Deutschland.



Winterzeit, Eiszeit, Adventszeit....

Endlich mal Zeit zum genießen des Winterzaubers. Unsere Region ist zwar von Schneemassen verschont geblieben, Dafür spielt hier die Aussentemperatur verrückt. Ist wie Achterbahnfahren + Temperaturen ; - Temperaturen ....bewirken leider spiegelglatte Eisschichten überall. Frauchens Arbeitsalltag besteht nur noch aus Schlüsselbein-, Oberarm, Handgelenks- und Oberschenkelhalsbrüchen.
Dieser entspannte Wochenendspaziergang entschädigt den ganzen Streß der letzten 3 Wochen.
Man folge den Spuren im Schnee

und den immer noch ziehenden Graugänsen


und gnießt zuerst die traumhafte Landschaft......




Rheder Emsbrücke                            noch fahren die Schiffe

und wenn man genug Landschaft genossen hat, sind ja noch die Hunde da....

Spaziergang in der Emsmarsch




schneller, schneller....gleich hebt er ab......





10,9, 8, 7, 6 ....2, 1 ich komme.......
tick, hab dich.......du bist dran!!!!!


 


Winterzauber, Schlittenzeit für Groß, Kleiner am Kleinsten......

Es schneit, es schneit und schneit ..........wo sind denn die Schlitten???
Dachbodengestöber, Staub, Spinnenweben und endlich wurden wir fündig.
Tja und da Reiter ob groß oder klein ja ungerne selber laufen, wu
rde kurzerhand der kleine Felix zum Schlittenzieher.
Berger Babou schaute sich das ganze ne zeitlang an und prompt saß er auf dem Schlitten und ließ sich ziehen. Stolz wie eh  und jeh....
auf jedenfall hatten wir alle ne Menge Spaß. ( Bis der Frost unsere  Füße und Hände gefunden hatte).

 

Bequemer geht´s doch nicht


Brrr Felix Fototermin!


Babou:"Hey was die Kinder können , kann ich schon lange"

Hui Kinder zieht.........
 

An einem Vorweihnachtstag......

( Quelle unbekannt)
 

9:13 Herbert K. stellt seiner Großtante in Ochterstedt 3 elektrische Weihnachtskerzen auf dem Fensterbrett auf. Spontane weihnachtliche Stimmung verbreitet sich.
10:31 Frau Leitner von gegenüber reagiert auf diese Herausforderung mit dem neunarmigen Leuchterset " Odin" von IKEA.
11.24 Hausfrau Ortrude K. kauft den gesamten Lichterkettenvorrat bei OBI und hüllt die Pergola ihrer Terrasse in bunten Lampenreigen.
12:41 In der ganzen Gemeinde Ochterstedt werden elektrische Weihnachtsbäume in den Vorgärten installiert. das Kraftwerk Ittelfing verzeichnet einen plötzlichen Verbrauchsanstieg.
13:43 Die Hausgemeinschaft von Wohnblock 10c in der Rettichstrasse spannt über sämtliche Balkone Lichterketten in Form eines riesigen Sternes
14.04 Elektromeister Zächer verkabelt seinen Obstgarten mit 3 Dutzend Halogen- Hausaußenbeleuchtung- Sets, die er zusätzlich an Drehstrom koppelt.
15:21 Die Interessengemeinschaft der Einzelhändler Ochterstedt verstärkt die Weihnachtsdekoration der Fußgängerzone mit den Warnleuchten und Hilfsblaulichtern der freiwilligen Feuerwehr
16:35 Kriegsveteran Erwin L. gelingt es, mit seinem historischen Flakabwehr Scheinwerfer den Stern von Bethlehem an die tiefhängende Wolkendecke zu projizieren.
17:43 Die Eisrevue auf dem Ochterstedter See muß abgesagt werden, weil die für die Weihnachtsgalafeier verstärkte Gastgartenbeleuchtung des Seerestaurants die Eisdecke schmelzen ließ
18:56 Eine Gruppe leichtbekleideter Ostasiaten irrt verwirrt durch die Neubausiedlung Ochterstedt Süd, nachdem die Linienmaschine von Singapur nach London irrtümlich in der mit 3000 Neonröhren erleuchteten Hofeinfahrt der Bäckerei Hochner gelandet war.
19:35 Im Kraftwerk Ittelfing werden alle Zusatzaggregate eingeschaltet, die Betreibergesellschaft notiert die Werte für die politische Agitation zugunsten neuer Kraftwerke und stellt zum Dank die Überstunden der Belegschaft einen Weihnachts- Leuchtengel im Kontrollraum auf
20:13 Bürgermeister Würm überredet Stadtwerke Ingenieur Gerner, die Straßenbeleuchtung in Ochterstedt mit dreifacher Spannung und als blinkende Lichterkette zu betreiben
21.56 Das russische Verteidigungsministerium richtet eine Eilanfrage an die Bundesregierung, um eine Erklärung über den plötzlichen Energieaustoß zu bekommen, der die Aufklärungssatelliten stört
22:41 Die Raumsonde Voyager 1, die bereits hinter Pluto unterwegs ist, sendet Bilder einer supernova ähnlichen Erscheinung auf der nördlichen Erdhalbkugel. NASA Experten sind ratlos
23:59 Studentin Sandra T. erwacht durch den  taghell erleuchteten Weihnachtshimmel, hält ihn irrtümlich für einen herrlichen, sonnigen Wintermorgen und schaltet die Kaffeemaschine ein
23:59:01 Die Ortschaft Ochterstedt liegt in plötzlicher Stille und tiefem Dunkel, in das alsbald das dumpfe Grollen aus dem nahen Ittelfing dringt und das Ende eines Kraftwerks verkündet......
24:00 Stille Nacht, dunkle Nacht, heilige Nacht

Flickenteppich

Unser 12 jähriger Pon Bayar hat seine Operation gut überstanden. Die Rassezugehörigkeit zum Pon läßt sich momentan nur erahnen. Geschoren und mit 17 Operationsnähten sieht er eher aus wie ein Flickenteppich und dazu noch die große Kopftüte.
Jester leidet gleich mit ( zwischendurch muß man überlegen wer  denn jetzt wirklich beim Tierarzt war) und Babou findet seinen Kumpel eher zum fürchten und beobachtet lieber aus sicherer Entfernung und im Schutz von Jester das ganze Geschehen.
Wir sind nur froh das unser Pon den großen Eingriff so toll überstanden hat, damit er uns mit seinem Bellen noch lange auf die Nerven gehen kann.




wer war hier jetzt eigentlich zum OP Termin?

Zwei die Zusammenhalten ( jeder auf seine Art)


 
  Insgesamt waren 31405 Besucher hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=